Jetzt unverbindlich informieren:

040 - 650 481 88

Pflegegrad 5 – Definition, Leistungen & Kosten im Überblick

Die Hanseatischen Pflegeprofis aus Hamburg-Rahlstedt schaffen Klarheit:

Pflegegrad 5 beinhaltet gemäß § 15 SGB XI die umfangreichsten Leistungen der Pflegekasse. Genau wie der Pflegegrad 4, richtet er sich an Personen mit schwerster Einschränkung der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten in Bezug auf Kognition, Psyche oder Physis. Dazu kommt jedoch bei Pflegegrad 5 ein besonderer Aufwand in der pflegerischen Versorgung.

An welche Personen richten sich die Pflegeleistungen des Pflegegrad 5?

Welcher Pflegegrad angemessen und notwendig ist, stellt der Medizinische Dienst mithilfe eines Gutachtens fest, das die Hilfsbedürftigkeit ermitteln soll. Anhand von sechs Modulen findet eine Punktevergabe statt, wobei der Bereich zwischen 90 und 100 Punkten dem Pflegegrad 5 zugeordnet ist.

Folgende Aspekte fallen u.a. in diese Module:

  • Assessment der Mobilität: Kann die Person sich noch bewegen & ausdrücken?
  • Prüfung der kognitiven & kommunikativen Fähigkeiten: Ist die Person imstande, alltägliche Entscheidungen selbstständig zu treffen & zu kommunizieren?
  • Feststellung von Verhaltensauffälligkeiten oder psychische Erkrankungen
  • Einschätzung der selbstständigen Bewältigung krankheits- oder therapiebedingter Herausforderungen: Kann die Person eigenständig für sich sorgen?
  • Bewertung der Selbstständigkeit im Alltag: Kann die Person den Alltag selbstständig meistern?

Ein Höchstmaß an Leistungen bei Pflegegrad 5

Versicherte mit dem Pflegegrad 5 erhalten die das höchste Maß an finanzieller Unterstützung, da eine sehr aufwändige Pflege durch Dritte notwendig ist.

Wenn Angehörige, Verwandte oder Freunde die häusliche Pflege übernehmen, gewährt die Pflegekasse ein Pflegegeld von 901 Euro im Monat. Wird für die Pflegeleistungen ein ambulanter Pflegedienst beauftragt, erhalten Pflegebedürftige im Rahmen der Pflegesachleistungen 1.995 Euro monatlich. In beiden Fällen steht den Pflegebedürftigen ein Entlastungsbetrag von monatlich 125 Euro zu.

Mit welchen Kosten ist zusätzlich zu rechnen?

Sollte die Pflege vollstationär in einem Heim ablaufen, entstehen mitunter hohe Kosten. Diese werden nur zum Teil von der Pflegekasse übernommen, wodurch ein Eigenanteil von ca. 1.500 Euro im Monat entsteht. Falls Sie mehr über mögliche Kosten oder die Pflegestufe 5 im Allgemeinen erfahren möchten, beraten wir Sie gerne telefonisch oder persönlich in Hamburg-Rahlstedt.

Besuchen Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch.
Wir sind in Hamburg-Rahlstedt für Sie da.

Telefon:  040 - 650 481 88