Jetzt unverbindlich informieren:

040 - 650 481 88

Pflegegrad 1 – Definition, Leistungen & Kosten

Die Hanseatischen Pflegeprofis aus Hamburg-Rahlstedt informieren

Beim Pflegegrad 1 spricht man nach § 15 SGB XI von einer geringen Beeinträchtigung der Selbstständigkeit oder der körperlichen, kognitiven oder psychischen Fähigkeiten.

Einstufung in den Pflegegrad 1

In die Stufe des Pflegegrades 1 fallen grundsätzlich jene pflegebedürftigen Personen, die bei einer obligatorischen Begutachtung zwischen 12,5 und unter 27 Punkten liegen. Die Punkte werden nach dem seit 1. Januar 2017 geltenden neuen Begutachtungsassessment ermittelt, das als Verfahren für die Einschätzung der Selbstständigkeit in sechs Aktivitätsbereiche dient. Die Punkte werden dabei in verschiedene Bereiche aufgeteilt, wie etwa Mobilität, kognitive und kommunikative Fähigkeiten, Verhaltensweisen und psychische Problemlagen, Gestaltung des Alltagslebens und der sozialen Kontakte sowie Selbstversorgung.

Für jeden dieser Bereiche werden Punkte vergeben und zu einer Summe addiert. Entsprechend der Gesamtpunktzahl erfolgt dann die Einstufung in einen bestimmten Pflegegrad. Demzufolge gilt: je höher die Punktzahl, desto höher die Beeinträchtigung und der Pflegegrad.

Leistungsanspruch bei Pflegegrad 1

Sofern Pflegekunden mit Pflegegrad 1 häuslich betreut werden, stehen ihnen folgende Leistungen zu:

  • Zuschuss für Wohnraumanpassung
  • Medizinische Hilfsmittel & Pflegehilfsmittel
  • Kostenlose Pflegekurse für Angehörige sowie ehrenamtliche Pflegepersonen
  • Kostenlose Beratung & Beratungsbesuche
  • Förderung für Bewohner in Wohngruppen

Eventuell anfallende Kosten für Pflegebedürftige und deren Angehörige

Pflegekunden der Pflegestufe 1 erhalten keine Pflegesachleistungen und auch kein Pflegegeld, da sie soweit noch selbstständig agieren können. Es kann jedoch ein Entlastungsbetrag von monatlich 125 Euro beantragt werden.

Sollten sich die Angehörigen und die zu betreuende Person für eine Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege oder Tages- und Nachtpflege durch qualifiziertes Personal entscheiden, müssen diese Leistungen zum Großteil selbst bezahlt werden.
Erstattungen für diese Leistungen werden erst ab Pflegegrad 2 gewährt.

Besuchen Sie uns gerne in Hamburg-Rahlstedt für eine persönliche Beratung.

Sie haben weitere Fragen zum Pflegegrad 1?
Wir beantworten diese gerne – per Telefon oder persönlich
in Hamburg-Rahlstedt.

Telefon:  040 - 650 481 88